• Bernhard Fuhrmann

Hochzeitsfotos unter blauem Himmel, und was machen wir wenn es dann regnet . . .


Was machen wir an unserem Hochzeitstag, wenn das Wetter überhaut nicht mitspielt und es regnet? Die Frage bekomme ich ziemlich häufig gestellt und habe es mal zum Anlass genommen, hier ein paar Zeilen dazu zu schreiben. Wenn möglich führe ich das Vorgespräch der Hochzeit an der Location, wo auch gefeiert wird oder am vom Brautpaar gewünschten Ort. Das ermöglicht mir als Hochzeitsfotograf eine konkrete Einschätzung der Lichtverhältnisse, dient der Inspiration und ermöglicht die Suche nach einer Schlechtwetter-Alternative .


Auf diesem Foto habe sogar ich, der Hochzeitsfotograf, sprichwörtlich nasse Füße bekommen. Die Braut ließ sich bei ihrem Einzug ins Trauzimmer auf Haus Kemnade nichts anmerken und schritt in aller Ruhe über den großen Platz zum Eingang. Solche Situationen bespreche ich im Hochzeitsvorgespräch immer mit den Brautpaaren. Dieses Bild kam wirklich sehr gut an, auch wenn wir alle etwas nass geworden sind. Meinen Respekt, dass die Braut unter den Bedingungen die Ruhe bewahrt hat und auch beim anschließenden Hochzeitsshooting immer noch gute Laune behielt. Hierfür sind wir auf eine trockene Location ausgewichen, die mir bei sonnigem Wetter verborgen geblieben wäre.


Für mich ist eine Hochzeit immer Teamarbeit. Wenn die Harmonie zwischen dem Brautpaar und ihrem Fotografen stimmt, dann wird man auch mit schönen Bildern belohnt. Euch gefallen meine Bilder und ihr seid neugierig geworden, dann benutzt das Kontaktformular. Gerne mache ich euch ein unverbindliches Angebot.

MEINEN TRAUSPRUCH KENNE ICH IMMER NOCH " Die Liebe hört niemals auf" 1. Korinther 13,4-8a

#Hochzeitsfotograf #Fotografen #Brautpaar #Hochzeitsshooting #Hochzeitsvorgespräch #Hochzeit

54 Ansichten